• 1
  • 2
  • 3
Come to where the knowledge is! Deutsche Gemmologische Gesellschaft eV (German Gemmological Association)

Gemmologie aktuell

Kornerupine besitzen zumeist eine grüne bis blaugrüne oder bräunlich-grüne bis grünlich-braune oder gelbbraune bis bräunlich-gelbe Farbe mit kräftigen Pleochroismus. Selten sind blaue Exemplare. Kürzlich jedoch stand den Verfassern dieser kurzen Information ein Set von vier Rohsteinen und einem facettiert geschliffenen Exemplar mit Fundortangabe Tansania zur Verfügung.

 

 

TS blaue Kornerupine Tansania M.W. geschliffen 208 ct klein

Blaue Kornerupine aus Tansania

(Sammlung Firma Werner Wild e.K., Idar-Oberstein. Foto: T. Stephan, DGemG)

 

 

Den vollständigen Artikel im PDF-Format finden Sie hier: Blauer Kornerupin aus Tansania.pdf

Der Alexandrit stand im Mittelpunkt der 2. Arbeitstagung 2018 der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e.V. (DGemG) in Idar-Oberstein. Einer der thematischen Schwerpunkte war dabei die Unterscheidung zwischen natürlichen und synthetischen Alexandriten, der in dieser DGemG-Information zusammengefasst ist.

 

 

TS synth. alex 11 x32 lp para trans FOV 529mm 4eb klein

Flussmittelfahne mit typischer Wabenform in einem synthetischen Alexandrit (Immersion, x32)

 

 

Den vollständigen Artikel im PDF-Format finden Sie hier: DGemG-Information: Synthetische Alexandrite.pdf

Neben den klassischen perlenbildenden Meeresmuscheln Pinctada imbricata, Pinctada fucata, Pinctada margaritifera, Pinctada maxima und Pinctada mazatlanica sowie Pteria penguin und Pteria sterna gibt es eine Reihe mariner Muscheln (Bivalvia), Schnecken (Bauchfüßer = Gastropoden) und Kopffüßer (Cephalopoden), die Perlen bilden können.

Die aktuelle DGemG-Information stellt die Raritäten bei Perlen und Perlmutt vor. 

 

 

AnderePerlen ClamMeloCassis klein

Von links nach rechts: Clam-, Melo-, Cassis- und Conch-Perle.

 

 

Die vollstände DGemG-Information im PDF-Format finden sie hier: DGemG-Information: Raritäten bei Perlen und Perlmutt.pdf

Feldspäte sind im Allgemeinen für ihre besonderen optischen Effekte bekannt (Adularisieren, Labradorisieren, Aventurisieren), mehrfarbige Exemplare sind hingegen nicht sehr häufig zu beobachten.Feldspäte sind im Allgemeinen für ihre besonderen optischen Effekte bekannt (Adularisieren, Labradorisieren, Aventurisieren), mehrfarbige Exemplare sind hingegen nicht sehr häufig zu beobachten. Mit Herkunftsangabe Brasilien erhielten wir vor kurzem ein Paar Mikroklin-Cabochons, die eine deutliche Farbzonierung von weiß nach braun zeigten.

 

 

TS ggf. Amazonit M.Wild

Paar mehrfarbiger Mikroklin-Cabochons aus Brasilien (12,29 bzw. 12,87 ct). Sammlung Werner Wild e.K., Idar-Oberstein.

 

 

Zum vollständigen Artikel geht es hier: Zweifarbiger Mikroklin aus Brasilien.pdf

Seit etwa 20 Jahren werden im Osten der Demokratischen Republik Kongo Turmaline in Edelsteinqualität zumeist im Kleinbergbau gewonnen. Die aus der Nord-Kivu Provinz stammenden Elbaite besitzen zumeist durch Eisen verursachte grüne bis blaugrüne Farben.
Seit einiger Zeit liefern auch Vorkommen in der Süd-Kivu Provinz Turmaline in attraktiven Farben und Farbkombinationen. Neben grünen, roten und pinkfarbigen, z.T. pastellfarbenen Turmalinen kommen von dort auch seltene leuchtend orange- bis pinkorange- bzw. gelborangefarbige sowie mehrfarbige grün-blaue, grün-rote und grün-gelb-rote Exemplare.

 

 

Kongo Turmaline HC Arnoldi

Turmaline aus der Süd-Kivu Provinz, Kongo. Sammlung HC Arnoldi e.K.

 

 

In der vorliegenden DGemG-Informationen werden sowohl die Turmaline aus der Nord-Kivu sowie der Süd-Kivu Provinz vorgestellt und verglichen. Den vollständigen Artikel im PDF-Format finden Sie hier: DGemG-Information: Turmaline aus dem Kongo.pdf

DGemG News

European Gemmological Symposium 2019

For further information an registration, please click here.
Mehr lesen...

Blauer Kornerupin aus Tansania

Kornerupine besitzen zumeist eine grüne bis blaugrüne oder bräunlich-grüne bis grünlich-braune oder gelbbraune bis...
Mehr lesen...

DGemG-Information: Synthetische...

Der Alexandrit stand im Mittelpunkt der 2. Arbeitstagung 2018 der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e.V. (DGemG) in...
Mehr lesen...

23.02.2019 Vorträge auf der Inhorgenta...

Die Inhorgenta Munich 2019 findet vom 22. bis 25. Februar in der Messe München statt. Die DGemG und die DSEF sind mit Vorträgen...
Mehr lesen...

CIBJO Congress 2018

Die diesjährige CIBJO-Konferenz fand vom 15. Bis 17. Oktober in Bogota, Kolumbien im unmittelbaren Anschluss an das 2nd World...
Mehr lesen...

2. DGemG-Arbeitstagung 2018

Alexandrit war das Thema der 2. Arbeitstagung der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e.V., die am 29. September 2018 im...
Mehr lesen...